Salesforce Summer 2020 Highlights - Deutsch

26. Oktober 2020



Ihr Salesforce Partner aus Bonn

Die Neuigkeiten im Salesforce Summer 2020 Release sind wie immer vielfältig. Hier fassen wir die interessantesten Neuigkeiten zusammen. Der Inhalt basiert auf dem Trailmix 'Salesforce Summer 2020 Highlights' und der Reddit Zusammenfassung 'Salesforce 2020 abbridged'. 

Salesforce aktualisiert dreimal im Jahr für alle seine Benutzer gleichzeitig das System. Im Sommer 2020 ist Corona deutlich zu erkennen: die work.com Erweiterungen zielen auf Team und Zeitmanagement ab. Auch die Sprachfunktionen, welche um ‘Natural Language Processing’ erweitert wurden und Erweiterungen am Einstein System lassen die Systeme immer effizienter ineinander greifen.

Lightning Sync – das Synchronisation Werkzeug zwischen Microsoft, Google Accounts und anderem - wird es für Neukunden nicht mehr geben. Salesforce selbst schlägt Einstein Activity Capture als Ersatz vor, wir selber haben bis jetzt mit Einstein Activity Capture all unsere Aufgaben erledigen können. Im Reddit Forum herrscht die Meinung, dass man auf Drittanbieter ausweichen sollte. 

Salesforce bietet nun ein eigenes Voice over IP Sprachmodul an, mit der direkt in Salesforce ohne Drittanbieter Telefonate auf- und angenommen werden können. In Verbindung mit Amazon connect lassen sich komplette Telefonanlagen konfigurieren und mit Service-Mitarbeitern verbinden. Das haben wir selber schon ausprobiert und es funktioniert bezüglich Rufnummern-Erstellung und Annahme von Telefonaten direkt am Arbeitsplatz ganz vorzüglich. Die Transkriptions-Funktionen in die deutsche Sprache verläuft noch nicht so reibungslos, doch wird es hier in der nächsten Zeit bestimmt viele Entwicklungen geben.

Sales&Service

Für Salesforce Essentials gibt es viele benutzerfreundliche Erweiterungen. So wurde die Kontext Hilfe erweitert um mehr und detailliertere Hilfe. Dabei kann es passieren, dass wenn nur Elemente im Flow Bearbeitungsmodus hin und hergeschoben werden, von Salesforce freundlich darauf hingewiesen wird seine Zeit doch nicht nur mit dem Verschönern des Flows zu verbringen. 

Viele erste Schritte in Salesforce beginnen mit der Importfunktion für Leads, Kontakte oder Accounts. Diese Importfunktion ist um eine Konvertierungsfunktion für nicht CSV Dateien erweitert worden und bietet mit den vorhanden Spalten Mapping-Funktionen einen immer einfacheren Einstieg in die Salesforce Welt.

Pfade - das sind die Schritte eines Eintrages, wie ‘open’, ‘in progress’ oder ‘done’ - erzeugen nun auch für Opportunities Kanban Ansichten. Der rechte Kanban Bereich ist um eine Vorschau und Bearbeitung des ausgewählten Elementes bereichert wurden. Die Anzeige der "Guidance for success", sowie die für jeden Statusübergang verfügbare Konfetti-Funktion machen richtig Spaß. Als langjähriger Jira Nutzer fühlt sich die Kanban Ansicht von Salesforce immer mehr wie die gewohnte Jira Ansicht an.

Marketing&Commerce

Bei der Marketing Cloud, der beliebten Pardot Plattform, sind interaktive E-Mails mit der Möglichkeit Formulare zu integrieren bequem erstellbar. Analytics Plus - das KI basierte Salesforce Tool zur Heuristik Feststellung – kann auf mehr externe Datenquellen wie SAP oder Google Analytics zugreifen. Die 'Was und Warum'- Analyse kann somit komplexere Zusammenhänge erkennen. Die Analysefunktionen bei Einstein Analytics bieten nun regelrechte ’Call-Coachings’ also Anruf-Training an, wobei eine Keyword Analyse die am meisten genutzten Wörter aus der Kundenkommunikation ermittelt. Dies wird mit der stark erweiterten 'Natural Language Processing'-Funktion auch immer nützlicher.

Commerce und Community Cloud sind um Targeting von Benutzern erweitert worden, wobei nun auf jeder Seite rollenbasiert Inhalte konfiguriert werden können.

Einstein Analytics, die Heuristik Plattform basierend auf Entscheidungsbäumen, erstellt 'Was Warum'-Analysen und wurde um die Auswahl des Optimierungs-Algorithmuses, Gradient Boosting und Xtreme Gradient Boosting erweitert. Diese liefern schnellere Ergebnisse; insbesondere XG Boost ist für paralleles cloud computing optimiert. Die offizielle Genehmigung des Begriffes 'Einstein' von Salesforce durch die Hebrew University of Jerusalem ist interessant und erfreulich.

Platform

Plattform-Erweiterungen bei Flows bieten nun auch Pre-Create Trigger an, womit sich der No-Code-Ansatz von Salesforce weiter fortsetzt und mit Flows bald alle Funktionen von Datenbank Triggern abgebildet werden können. In den nächsten Releases kommen dann die Delete Flow trigger hinzu. 

Die Related Record Komponente im Lightning Page Designer kann nun bis zu drei Level von Lookup-Beziehungen anzeigen, was geradezu genial ist. Die OCR-Funktionen, zum Erkennen von Text in Bildern ist via REST Api nutzbar. Positiv zu vermerken ist, dass bei Abfrage von SVG-Bildern kein Flash mehr ausgeliefert wird, da dieses nicht mehr weiterentwickelt wird. 

Fazit


Ein sehr umfangreiches Update, die integration von MuleSoft als genereller Api-Anbieter und die Voice over IP-Funktionen direkt in der Oberfläche, sind meine Lieblingsfunktionen.



Blog-Übersicht anzeigen

Lernen Sie uns kennen!



Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen bzgl. Salesforce oder der Individual​entwicklung?

Wir freuen uns Sie beraten zu dürfen!


Mit dem Absenden Ihrer Informationen stimmen Sie den datenschutzrechtlichen Bestimmungen von Frontend Solutions zu.